Traditionell um 20.11 Uhr startete am Samstag das diesjährige Herrhäuser Faschingsvergnügen auf dem Festsaal der Gaststätte „Zur Traube“.


Nachdem der Fünfer-Rat begleitet von den Funkenmariechen und dem noch amtierenden Prinzenpaar Jens und Gary eingezogen war, begrüßte Ortsbürgermeister Walter Schröder das Narrenvolk und eröffnete damit den Festabend. Er dankte den zahlreichen Helfern, die die Vorarbeit geleistet und den Abend so vortrefflich vorbereitet haben.
Danach übernahm Bernd Dittmann das Zepter und die  Moderation des Weiteren abends. Er verlieh – stellvertretend für alle Saalschmücker - Peter Neugebauer, der erstmals die technische Leitung der Saalschmücker übernommen hatte, nachdem der langjährige Organisator des Saalschmuckteams Hans-Otto Reimers in diesem Jahr plötzlich verstorben ist, den ersten Orden der laufenden Faschingssession.

Der diesjährige Orden – kreiert von Gary Mirwald – brachte zum Ausdruck, dass wir uns im Jahr des (Feuer-)Hahns befinden.
Danach ging es mit dem ersten Auftritt gleich in die Vollen. Die Jugendfeuerwehr lieferte als Mamo-Boys eine tolle Show ab und Sie begeisterten mit einem Strumpfhosen-Ballett. Klar, dass sich die Narren mit einem dreifach donnernden Herr-Hau bedankten und eine Zugabe forderten.

Damit war auch der Augenblick gekommen, dass DJ-Team vorzustellen und die Tanzfläche freizugeben. So dass zwischen den einzelnen Darbietungen das  Tanzbein geschwungen werde konnte, wovon auch reichlich Gebrauch gemacht wurde. Das DJ-Team Marc und Frank heizte mit einer tollen Musikauswahl und heißen Rhythmen den Tänzerinnen und Tänzern kräftig ein und das hielt auch denn gesamten Abend über an und zeigte, dass das Publikum nicht nur tanzfreudig sondern auch konditionell gut aufgestellt war.

The new Evolution

Mit dem zweiten Auftritt des Abend riss die Gruppe „New Evolution“ mit einer mystischen Show die Zuschauer von den Sitzen. Mit einer Mischung aus Lichtshow und Gesangsdarbietung wurden die Narren förmlich verzaubert, was mit waren Beifallsstürmen gedankt wurde. Eine der Künstlerinnen wuchs, das sei noch erwähnt, weit über sich selbst hinaus.
Nach einer weiteren Tanzrunde traten die Mannen der Feuerwehr mit einem Schattenspiel auf und ließen erahnen, was sich in gewissen Familienbanden abspielt.  Aber auch kleine Zaubereien und Tanzeinlagen wurden so im Schattenspiel dargeboten.
Ein weiterer Höhepunkt des Abends folgte dann nach einer weiteren Tanzeinlage mit dem Auftritt der „DJ Bobo“ Revival-Gruppe. Eine atemberaubende Tanz- und Musikeinlage begeisterte die Zuschauer, die von den Akteuren mit eingebunden wurden so dass blitzschnell niemand mehr saß.

Zwischen des Gästen befand sich, wer hätte das am Nettesprung vermutet, auch Rocklegende Tina Turner, die es sich zu späterer Stunde nicht nehmen ließ, die Stimmung noch durch zwei Spontanauftritte weiter anzuheizen.
Um Mitternacht der letzte offizielle Höhepunkt des Abends. Durch den Fünfer-Rat erfolgte die Bekanntgabe des neuen Prinzenpaares Antonia und Torsten die künftig das Narrenzepter führen werden. Beiden wurden vom scheidenden Prinzenpaar feierlich die Insignien der Narren-Macht übergeben und unter der Aufsicht der neuen Hoheiten wurde dann noch bis in den frühen Morgen weiter gefeiert. Man munkelt, einige hätten den Heimweg erst gefunden, als der Morgen schon graute.
Am Sonntag-Nachmittag folgte dann der Kinderfasching. Auf vollbesetztem Saal hatten die Kinder unter Anleitung vom Sabine und Birgitt – an dieser Stelle noch einmal Dank für die kurzfristige Krankheitsvertretung - bei abwechslungsreichen Spielen – vom Dosenwerfen bis hin zum Eierlaufen - ihren Spaß. Während die Eltern und Großelter sich Kaffee und selbstgebacken Kuchen und Waffeln schmecken ließen. Selbstverständlich, dass auch das Prinzenpaar seine Aufwartung macht, um sich auch dem Narrennachwuchs zu  präsentiert. Auch der Ortsbürgermeister Walter Schröder, die anwesenden Vereinsvorstände und  Ortsratsmitglieder freuten sich, über die Quirlige Nachwuchsschar. Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag vom DJ Holger Zintgraf, der für die Jüngsten eine tolle Show lieferte und die richtige Musik dabei hatte.
Fazit aller Beteiligten – Ein mehr als gelungenes Faschingswochenende.
Die Faschingssession findet ihren Abschluss am Rosenmontag im Dorfgemeinschaftshaus, wenn die gesammelten Würste und diversen Durstlöscher gemeinsam verzehrt werden. Alle Herrhäuser, die Lust haben, mit dabei zu sein, sind herzlich eingeladen. Herr-Hau

Das neue Prinzenpaar Antonia die I. und Torsten der I. umrahmt vom alten Prinzenpaar Jens und Gary (links), und Sabine Vibrans und Bernd Dittmann vom Festausschuß (rechts)

 Das Schattenspiel der Feuerwehr


 Bilder Fasching 2017

 

 Bilder Kinderfasching 2017

Webseite des Ortsrates Herrhausen
-- Werbung --