Im Jahre 1911 fanden sich einige Herrhäuser Bürger in der Gastwirtschaft "Zur Traube" ein, um einen Turnverein im Sinne des Turnvater Jahn zu gründen. Mit diesem Hintergrund erhielt der Verein zunächst den Namen "Turnverein Jahn Herrhausen". Bereits im Jahre 1912 war die Mitgliederzahl von 29 (bei Gründung), auf 60 Mitglieder angestiegen, die unter der Leitung des Turnwartes Heinrich Schäfer (dieser kam aus der Nachbargemeinde Münchehof) standen.  Geturnt wurde damals vornehmlich am Reck und am Barren. Da es nach der Gründung noch an Trainingsmaterial fehlte, half der MTV Seesen aus und stellte einen Holzbarren zur Verfügung. Vom MTV Seesen kam auch eine Zeit lang ein sogenannter Vorturner zu den Übungsstunden nach Herrhausen.

Im Jahre 2011 fand anlässlich des 100 jährigen Bestehens des Vereins ein großes Zeltfest statt. Drei Tage wurde auf dem Dorfgemeinschaftsplatz gefeiert.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite tsv-herrhausen.de.

Der Verein Teilt sich in die Sparten Tischtennis, Gymnastik und Mutter- Kind- Turnen auf.

Trainingszeiten:

Funktionsgymnastik  Mittwochs  19.30 Uhr   Dorfgemeinschaftshaus Herrhausen 
Mutter-Kind-Turnen Dienstags 15.45 Uhr Dorfgemeinschaftshaus Herrhausen
Damengymnastik Montags 20.00 Uhr Turnhalle Jahnschule Seesen
Tischtennis Jugend Dienstags 18.00 Uhr Mehrzweckhalle Münchehof
Tischtennis

Dienstags
 Donnerstags 
Freitags

20.00 Uhr Mehrzweckhalle Münchehof
 REHA-Rücken

Montags

Montags

17.30 Uhr

18.30 Uhr

Dorfgemeinschaftshaus Herrhausen

Dorfgemeinschaftshaus Herrhausen

Fitness Montags 19.30 Uhr Dorfgemeinschaftshaus Herrhausen

 

Ansprechpartner: 1. Vorsitzender Frank Decker, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Selbstverständlich können Sie uns während dieser Zeiten gern besuchen und auch ein kostenloses, unverbindliches Probetraining absolvieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vorderseite der VereinsfahneRückseite der Vereinsfahne

 

Historische Entwicklung

  • 1912 wurde ein erster Versuch der Gründung einer Fußballabteilung unternommen. Da jedoch kein geeigneter Platz zur Verfügung stand, fand die Fußballabteilung bereits 1913 wieder ihr vorübergehendes Ende.
  • Nach dem 1. Weltkrieg war, wie auch bei vielen anderen Vereinen, eine Neuordnung erforderlich.
  • 1920 wurde die Vereinsarbeit wieder aufgenommen und im Jahre 1925 wurde eine Vereinsfahne angeschafft.
  • Im Jahre 1930 wurden eine Damenriege und eine Kinderabteilung gegründet. 
  • Bis zum 2. Weltkrieg war der Verein sportlich sehr aktiv. Nach der kriegsbedingten Unterbrechung wurde der Verein am 08.02.1948 erneut wiederbelebt. 23 Mitglieder trafen sich damals, um die sportliche Arbeit wieder auf zu nehmen. Da nun auch Fußball gespielt werden sollte, wurde beschlossen, den Verein in Turn- und Sport- Verein Herrhausen  umzutaufen.
  • 21. August 1949 Einweihung des Sportplatzes mit Pokalspielen. Die beiden von Bäckermeister Otto Bockfeld gestifteten Pokale wurden vom VfL Badenhausen und vom TSV Herrhausen gewonnen.
  • 23. April 1958 wurde die Sparte Tischtennis in den Verein eingegliedert
  • 1971 Bau des Sportlerheim am Sportplatz
  • 1976 Gründung der Damengymnastikabteilung
  • 1982 Erweiterung der Sportlerheim
  • 1984 Die Abteilung Mutter- und Kind- Turnen wird gegründet
  • 2011 Feier zum 100 jährigen Bestehen des Vereins
Webseite des Ortsrates Herrhausen
-- Werbung --