Auch die Herrhäuser Senioren gehen gern auf Reisen, und so organisierte der Ortsrat Herrhausen in diesem Jahr eine Fahrt in die Löwenstadt Braunschweig.


Bei herrlichem Sommerwetter startete man im voll besetzten Bus Richtung Braunschweig. Erstes Ziel war der Botanische Garten, eine herrlich grüne Oase der Ruhe mitten in der Stadt. Bereits 1840 wurde der Botanische Garten  der Technischen Universität Braunschweig am östlichen Ufer der Oker angelegt. Hier gibt es verschiedene Bereiche,  die bestimmten Klimazonen gewidmet sind, auch ein großer Bauergarten ist hier zu finden und ganz außergewöhnlich waren die riesengroßen Seerosenblätter. Viele Sitzbänke im Schatten und am Wasserfall wurden denn auch zum Genießen genutzt.
Weiter ging es nach Riddagshausen ins Hotel Aquarius, hier ließ man sich dann Kaffee und Kuchen schmecken.
Mit einem netten kompetenten Stadtführer an Bord ging es dann vorbei am Kloster Riddagshausen wieder Richtung Innenstadt. Braunschweig, die Stadt an der Oker, die Stadt Heinrich des Löwen,  hat 246.000 Einwohner. Durch die stetige Entwicklung der Kultur-, Forschungs- und TEchnologieLandschaften erhielt die Stadt ein unverwechselbares Profil.
Tradition und Moderne sind hier vereint, und durch die vielen Studenten erfährt die Stadt eine Verjüngung.
An Sehenswürdigkeiten hat Braunschweig einiges zu bieten, den wunderschönen Burgplatz, hier sind die Spuren Heinrich des Löwen auch nach 850 Jahren noch allgegenwärtig, mit der Burg Dankwarderode, dem Dom,  dem Landesmuseum und Jahrhunderte alten Fachwerkhäusern. Das Residenzschloss, dass nach alten Plänen in ursprünglicher Größe und am historischen Platz wieder aufgebaut wurde, die Alte Waage, die 1534 als Waag- und Speicherhaus errichtet wurde, das Altstadtrathaus, das Gewandhaus, das von Industrie und Handelskammer genutzt wird, das Theater, wie auch das „Rizzi-Haus“, eine ungewöhnlich architektonische Bauskulptur. Aufmerksam wurde man auch auf die Fassade des alten HORTEN Hauses gemacht, die zwischenzeitlich unter Denkmalschutz steht.
Mit dem Schloss Richmond, das für die englische Prinzessin Augusta im 18. Jh. erbaut wurde, endete diese interessante Stadtführung und man war der Meinung, Braunschweig ist immer wieder eine Reise wert.
In Herrhausen angekommen verweilte man noch einige Zeit am Dorfgemeinschaftshaus, verzehrte noch leckere Bratwurst und ließ den Schönen Tag ausklingen.

Gruppenbild Seniorenfahrt 2018 nach Braunschweig

-- Werbung --