Am 16.03.2018 trafen sich 31 Mitglieder des Kirchenfördervereins zur 5. Mitgliederversammlung. In der Gaststätte „Zur Traube“ zog die 1. Vorsitzende Gabriele Schindler-Vogdt eine positive Jahresbilanz. Sie blickte auf einen gelungenen Geburtstagskaffee und gut angenommenen lebendigen Advent an der Grillhütte zurück. Das Highlight des Jahres 2017 stellte das große Tauffest an der Nettequelle dar. Herr Pastor Scheipner hielt einen Gottesdienst an der Nettequelle ab und anschließend fanden sich die 120 Teilnehmen am Herrhäuser Dorfgemeinschaftshaus ein, wo sie bei guten Speisen und Getränken den Nachmittag ausklingen ließen.

 

Frau Schindler-Vogdt richtete Worte des Dankes an die Mitglieder und Teilnehmer,ohne die solche Festivitäten nicht möglich wären.

Im Ausblick für das Jahr 2018 konnte Frau Schindler-Vogdt verkünden, dass der Vorstand sich dazu entschlossen hat, dieses Jahr wieder eine Halbtagesfahrt anzubieten. Auch wird es 2018 wieder ein Erntedankfest , auf dem Kirchplatz in Herrhausen geben. Die Spenden des kommenden Jahres, sollen die Fertigstellung der „Bank der Begegnungen“ auf dem Herrhäuser Friedhof unterstützen. Des Weiteren gilt die Aufmerksamkeit des Fördervereins der Anschaffung neuer grüner Paramente für die Kirche in Herrhausen. In diesem Zusammenhang, besuchte ein Komitee des Vorstands schon die Paramentenwerkstatt in Helmstedt. Die anwesenden Mitglieder zeigten sich zufrieden mit der Arbeit des Vorstands und blieben noch bis in den späten Abend bei Schnittchen, Getränken und regen Diskussionen beisammen.

-- Werbung --